Information  |   Kunsthaus  |   Archiv  |   Impressum  |   Links  |   Sponsoren  |   Kontakt

Bernhard Fuchs

Straßen und Wege


Der Verein der Freunde des Gironcoli Museums präsentiert eine Sonderausstellung mit Bernhard Fuchs.

Vernissage zur Ausstellung im Gironcoli Museum beim GARTENSCHLOSS Herberstein, am 02. Juli 2011, um 11.30 Uhr.



Zur Ausstellung spricht: Dir. Dr. Heinz Liesbrock, Josef Albers Museum, Bottrop

„Straßen und Wege“ ist der Titel der Bilder, die während der Jahre 2004 bis 2007 in Oberösterreich entstanden sind. Bernhard Fuchs ist damit in seine heimatliche Region nahe Linz zurückgekehrt, die er 1993 verlassen hatte, um in Deutschland zu studieren. Gleichwohl ist für ihn die Verbindung zur Umgebung seines Herkommens in der Zeit seither nicht abgebrochen. Regelmäßig ist er über die Jahre nach Helfenberg zurückgekehrt, dem etwa 1.000 Einwohner zählenden Ort, in dem er aufgewachsen ist und in dem auch sein Elternhaus steht. Seine Verbundenheit mit dieser vertrauten Sphäre reicht tief. Auch wenn er sich fern von ihr aufhält, gibt das Gewicht ihrer Erinnerung ihm doch die Richtung vor. Aus ihr gewinnt er Lebenskraft und zugleich künstlerische Orientierung in einem Maß, das heute selten ist.

Diese Innigkeit der Beziehung zur angestammten Umgebung steht im Zentrum der ausgestellten Bilder. Eine tiefe Vertrautheit mit der heimatlichen Landschaft verdeutlicht sich in ihnen. Fuchs hat sie regelmäßig durchwandert und war dabei ein geduldiger Beobachter, der sich der Erfahrung seiner Herkunft neuerlich vergewissern will. Der Stille und Vorbehaltlosigkeit seines Blickes antwortet die Natur mit einer besonderen Intensität. Jeder Punkt dieser Bilder erscheint lebendig, von Notwendigkeit getränkt. Hier ist ein Fotograf bei der Arbeit, der sich den Erscheinungen hingibt, dessen Bilder durch tatsächliche Erfahrungen gedeckt sind. Nichts wird gesagt, das nicht auch gewusst ist. Es gibt keine bloßen Behauptungen. Durch diesen Austausch wird das Bild zu einem dichten Gewebe, das keine Leerstelle des Ausdrucks kennt. Die Farben der Natur und das Licht der Jahreszeiten werden zugleich zu Boten eines inneren Raums, einer Schwingung, in der sich Erinnerung und Gegenwart des Fotografen mit der äußeren Welt verbinden. (Heinz Liesbrock)

„Bernhard Fuchs Straßen und Wege“, 02. Juli bis 27. August 2011, täglich 10.00 bis 17.00 Uhr im Gironcoli Museum beim GARTENSCHLOSS Herberstein

www.gironcoli-museum.com, Buchberg 1, 8222 St. Johann b. Herberstein,
info@gironcol-museum.com, T.: + 43(0)3176-88 25-0, F.: DW 640